Fashion Design & Technologie
Dipl. Techniker/in HF Textil

Abschluss/Titel

Dipl. Techniker/in HF Textil, Fashion Design & Technologie

Mit Zusatzsemester zum Bachelor:
BSc (Hons) Fashion Design & Technology
(Titelvergabe durch die University of West London)

Ziel der Weiterbildung

Die Studierenden verstehen sich als Entwickler von Bekleidung. Sie erwerben eine vertiefte fachliche Ausbildung im gestalterischen und technischen Bereich. Wesentliche Elemente bilden dabei die Entwicklung marktgerechter Sortimente, umfassende Kenntnisse der Modetrends, das Aufspüren innovativer Themen und die produkt- und marktgerechte Umsetzung. Design, Schnitttechnik sowie Verarbeitung der Produkte stehen im Fokus.

Diese Fähigkeiten bilden die Grundlagen für eine Tätigkeit im Product Development von Produzenten und Retailern mit Eigenmarken. 

Aufgabengebiete

Zu Ihren Aufgabengebieten gehören beispielsweise

 

  • Das Erfassen von Modetrends und die entsprechende Umsetzung in zielgruppenspezifische Sortimente mit geeigneten Materialkonzepten.
  • Die Präsentation der Kollektionen unter Anwendung geeigneter Technologien und die fachgerechte Beurteilung und Betreuung der Sortimente.
  • Konstruktion der Schnittmuster und Prototypenfertigung basierend auf der kreativen Idee.
  • Das Erstellen spezifischer Fertigungsunterlagen und die Planung der Produktion.

Die Weiterbildung bereitet auch auf eine selbständige Tätigkeit vor.

Teilnehmende

Mit dieser Weiterbildung richten wir uns an Personen, die

 

  • über technische wie auch gestalterische Fähigkeiten verfügen (eine entsprechende Eignungsabklärung findet vor Beginn der Ausbildung statt).
  • Interesse an der lebhaften Welt der Mode und den vielseitigen Entwicklungsprozessen zeigen.
  • sich fundiert und praxisnah weiterbilden möchten, um in dieser lebendigen Branche erfolgreich tätig zu sein.

Je nach Vorbildung sind Online-Einstiegsmodle in den Themen Textilwissen, Produktkenntnisse, Rechnungswesen sowie BWL/Recht vor Studienbeginn zu absolvieren.

Zudem ist eine berufliche Tätigkeit in der Textilbranche von mindestens 50% während des Studiums Voraussetzung für die eidgenössische Anerkennung. 

Studieninhalt

Das Studium besteht aus fachspezifischen und überfachlichen Modulen. Eine Vertiefung der gewünschten Kompetenzen und eine Spezialisierung ist durch den Besuch von Wahlmodulen möglich.

Projekt- und Gruppenarbeiten, Exkursionen, Gastreferate, Praxisbezug und Studentenaustausch ergänzen den Unterricht und Selbststudium. Ein umfangreiches Softwareangebot kann mobil während der gesamten Studienzeit genutzt werden. Eine E-Learning Plattform steht zur Verfügung. Die STF-Infrastruktur mit Nähmaschinen, Plotter, Digital Printing, Lasercutter, Bodyscanner usw. kann von Studierenden benutzt werden. 

Die Weiterbildung umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Kenntnisse im gesamten Kontext der textilen Kette
  • Fashion Produktentwicklung (Design, CAD-Schnitttechnik, Verarbeitung)
  •           Betriebswirtschaftliche und führungsspezifische Aspekte

    Unterrichtszeiten

1. Studienjahr
Montagabend (Wahlmodule) 4 Lektionen 18.00 – 21.15 Uhr
Dienstag ganzer Tag (Pflichtmodule) 8 Lektionen 08.30 – 16.20 Uhr

2. Studienjahr
Dienstagabend (Wahlmodule) 4 Lektionen 18.00 – 21.15 Uhr
Mittwoch ganzer Tag (Pflichtmodule) 8 Lektionen 08.30 – 16.20 Uhr

3. Studienjahr
Mittwochabend (Wahlmodule) 4 Lektionen 18.00 – 21.15 Uhr
Donnerstag ganzer Tag (Pflichtmodule) 8 Lektionen 08.30 – 16.20 Uhr

7. Semester
Freitag ganzer Tag (Pflichtmodule) 8 Lektionen 08.30 – 16.20 Uhr

Unterlagen

Vergabe des Bachelor-Titels durch unsere Partneruniversität University of West London

Seite ausdrucken Infrastruktur Rundgang STF Lehrpersonen Video

Wünschen Sie weitere Infos zu diesem Ausbildungsangebot? Ich beantworte gerne Ihre Fragen.

Silvia Flück
Fachbereichsleiterin Fashion & Design
E-Mail

Für telefonische Auskünfte ist
das Sekretariat von
08:00 – 12:00 und
13:30 – 19:00 Uhr erreichbar:
+41 44 360 41 51

Vergabe des Bachelor-Titels durch unsere Partneruniversität University of West London